REISETIPPS FÜR ÄTHIOPIEN


Top 5 Erlebnisse


Die „Wiege der Menschheit“ besticht mit einer vielseitigen Landschaft und kulturellem Reichtum. Zu den bekanntesten Höhepunkten gehören die Felsenkirchen von Lalibela und das Simien-Gebirge. Weitere Attraktionen sind:
LALIBELA
SIMIEN-GEBIRGE
GONDAR
KAFFEE
KULTURERBE

Touristische Infrastruktur


Äthiopien verfügt über ein gut ausgebautes Flugnetz, wobei Addis Abeba Ausgangs- und Endpunkt aller internationalen Verbindungen ist. Innerhalb des Landes gibt es ausreichend Inlandsflüge. Die weitere touristische Infrastruktur befindet sich im Land noch im Aufbau. Die Straßenverhältnisse können je nach Region variieren, sind aber generell eher schwierig zu befahren. Unebene und steinige Pisten sind Standard.

Es gibt ein Basisportfolio an Unterkünften, welches zukünftig ausgebaut werden soll. Insbesondere in den touristischen Regionen findet man Unterkünfte in unterschiedlichen Kategorien.

Klima und Reisezeit


Aufgrund der hohen Lage Äthiopiens herrscht ganzjährig ein angenehmes, meist sommerliches Klima. In den Nächten kühlen die Temperaturen teilweise stark ab. Wie in den meisten afrikanischen Ländern, gibt es eine Regenzeit, diese erstreckt sich von Juni bis September. Zwischen März und Mai gibt es eine kleine Regenzeit, in allen weiteren Monaten kommen kaum Regenschauer vor.

Als beste Reisezeit gilt der Zeitraum Oktober bis Mai, wobei die Monate unmittelbar nach der Regenzeit aufgrund der blühenden Landstriche besonders attraktiv sind. Eine weitere beliebte Zeit ist während der religiösen Feste der orthodoxen Kirche im September und Januar.

Visum und Einreise


Staatsbürger aus Deutschland, Österreich und der Schweiz benötigen für eine Einreise nach Äthiopien ein Visum, welches vorab bei der zuständigen Vertretungen im jeweiligen Land beantragt werden kann. Alle Reisedokumente müssen über die Reise hinaus noch mindestens sechs Monate gültig sein. Eine Beantragung des Visums ist auch bei Ankunft vor Ort möglich, oft aber mit Wartezeit verbunden.