REISETIPPS FÜR SÜDAFRIKA

Top 5 Erlebnisse

Südafrika ist wild und abenteuergeladen, traditionsreich und trendy. Das Land am Kap bietet eine Vielfalt, wie kaum ein anderes Land: Von traumhaften Stränden, zu pulsierenden Städten, über die Big Five, bis zu Wüsten, Weinbergen und unvergesslichen Begegnungen mit den vielen Kulturen im Land. Zu den Highlights zählen unter anderem:
KAPSTADT
SAFARI
GARDEN ROUTE
KULTURERBE
STRÄNDE
 

Touristische Infrastruktur

Südafrika bietet mit seiner landschaftlichen Schönheit und landesweit gut ausgebauten Infrastruktur ideale Voraussetzungen für einen Selbstfahrer-Urlaub mit dem Mietwagen. Alle großen Autovermieter haben Filialen an Südafrikas Flughäfen, so dass Besucher nach Ankunft im Land ihre Rundreise direkt starten können. Hierfür ist die Vorlage eines internationalen Führerscheins erforderlich. Die Straßenverhältnisse der National- und Mautstraßen im Land sowie entlang der Garden Route sind sehr gut. In ländlichen Regionen sowie in den Nationalparks findet man zumeist Schotterpisten und ungepflasterte Straßen. Da Südafrika von Mitteleuropa nur einen Nachtflug entfernt ist, beginnt das Erlebnis ganz ohne Jetlag.
 
Die Auswahl an Unterkünften in Südafrika ist riesig! Sie reicht von renommierten Hotels und Lodges über Bed & Breakfasts bis hin zu Hostels. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist hervorragend, so dass man sich auch einmal etwas mehr Luxus gönnen kann. In Südafrika können sich Hotels, Lodges, Guesthouses, Hostels und weitere Unterkünfte offiziell klassifizieren lassen. Dies bietet Urlaubern eine bessere Übersicht bei der Wahl der Unterkunft, denn die Qualität und das Preis-Leistungs-Verhältnis dieser Anbieter wurden offiziell geprüft.
 

Klima und Reisezeit

 
Südafrika ist ein ganzjähriges Reiseziel – hier kann man zu jeder Zeit (fast) alles erleben. Und doch bietet jede einzelne Jahreszeit ihren ganz besonderen Charme.
Zwischen Dezember und Februar wird es in Südafrika überall richtig warm und auch die Südafrikaner genießen ihre Ferienzeit. Ab Mitte Dezember hört man am Strand Weihnachtslieder und kann die teilweise sehr eigenwilligen Weihnachtsdekorationen an Kakteen bewundern.
 
Der südafrikanische Frühling (September bis November) und Herbst (März bis April) gelten als die bevorzugten Reisezeiten für alle Outdoor-Liebhaber. Denn die Temperaturen sind an der Kaphalbinsel, der Garden Route, im Eastern Cape und der subtropischen Küste oberhalb Durbans angenehm warm und die Regenwahrscheinlichkeit sinkt.
 
Südafrikas Green Season (Nebensaison) geht von Mai bis September. In den südafrikanischen Provinzen Limpopo, Northern Cape, KwaZulu-Natal, Mpumalanga, Freestate und North West erreichen die Temperaturen oft über 25°, nur die Nächte werden deutlich kühler und liegen durchschnittlich im einstelligen Bereich. Da jetzt die Trockenzeit anbricht, ist es das perfekte Wetter für Tierbeobachtungen und Outdoor-Aktivitäten. Am Westkap und im Eastern Cape ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass es regnet und auch die Temperaturen können hier herbstlicher werden.
 

Visum und Einreise

 
Deutsche, Österreicher und Schweizer benötigen zur Einreise nach Südafrika kein Visum. Bei Ankunft erhalten Reisende ein sogenanntes „visitor’s visa“, das in der Regel maximal 90 Tage gültig ist. Der maschinenlesbare Reisepass muss bei Einreise noch mindestens 30 Tage über die Ausreise hinaus gültig sein und mindestens zwei freie Seiten für Sichtvermerke enthalten. Anerkannt wird auch ein vorläufiger maschinenlesbarer Reisepass mit derselben Gültigkeit und zwei freien Seiten.