REISETIPPS FÜR SIERRA LEONE

Top 5 Erlebnisse

Mit Palmenstränden, atemberaubenden Bergen, tropischen Regenwäldern und einer lebendigen Kultur ist Sierra Leone eines der aufregendsten Reiseziele Westafrikas. Zu den Höhepunkten des Landes zählen:
WILDTIERE & SCHIMPANSEN
NATIONALPARKS
AKTIVTOUREN
STRÄNDE
KULTURELLES ERBE

Touristische Infrastruktur

Sierra Leone verfügt über ein ausgebautes Flugnetz, wobei die Hauptstadt Freetown Ausgangs- und Endpunkt aller internationaler Verbindungen ist. Innerhalb des Landes gibt es ausreichend Inlandsflüge in die Provinzen. Die weitere touristische Infrastruktur befindet sich im Land noch im Aufbau. Die Straßenverhältnisse können je nach Region variieren, sind aber generell eher schwierig zu befahren. In und um Freetown gibt es einige asphaltierte Straßen, im restlichen Land sind unebene und steinige Pisten der Standard.

Es gibt ein Basisportfolio an Unterkünften, welches zukünftig ausgebaut werden soll. Insbesondere in den touristischen Regionen um Freetown sowie entlang der Küste findet man Unterkünfte in unterschiedlichen Kategorien.

Klima und Reisezeit

Mit einem tropisch-feuchten Klima, vor allem entlang der Küste, gehört Sierra Leone zu den feuchtesten Regionen Westafrikas. Das Klima lässt sich in zwei Jahreszeiten unterteilen: eine Regenzeit von Mitte Mai bis Mitte November und eine Trockenzeit von Dezember bis April. Die Monate Dezember und Januar sind durch einen starken Wind aus der Sahara geprägt, der kühle Luft und viel Sand mitbringt. Anschließend folgen die heißesten Monate mit den geringsten Niederschlägen im Februar, März und April.

Im Norden des Landes liegt die Durchschnittstemperatur bei etwa 25,5 °C, im Süden zwischen 20 – 37 °C und an der Küstenlinie sowie in Freetown pendelt sie sich zwischen 23 – 32 °C ein. Vor allem in der Regenzeit ist es aufgrund der hohen Luftfeuchtigkeit von 90% sehr schwül. Grundsätzlich ist das Küstenklima rund um Freetown etwas milder und angenehmer als das Inland.

Visum und Einreise

Deutsche, Österreichische und Schweizer Staatsbürger benötigen einen bei Einreise noch mindestens sechs Monate gültigen Reisepass sowie ein Visum, welches bei den zuständigen Behörden im jeweiligen Land vorab beantragt werden muss.